Der Text des Alten Testaments

Neubearbeitung der Einführung in die Biblia Hebraica von Ernst Würthwein

38,00 €*

  • inkl. gesetzl. MwSt. von 7% zzgl. Versandkosten
  • Sofort lieferbar
  • Ab 29,00 € Bestellwert versenden wir Ihre Bestellung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
  • Lieferzeit ca. 1-5 Werktage für die Lieferung innerhalb Deutschlands.
    Lieferzeiten für andere Länder finden Sie hier.
Artikel-Nummer 6048
ISBN/GTIN 978-3-438-06048-8
Einbandart Kartoniert
Seitenzahl 270
Format 155 x 233 mm
Gewicht 705g
Autor*in Alexander Achilles Fischer
Verlag Deutsche Bibelgesellschaft
Weitere Infos zum Produkt
Kunden kauften auch:

Kunden kauften auch

Der Text des Neuen Testaments

2., ergänzte und erweiterte Auflage 1989Eine Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik.
38,00 € *

Was nicht in der Bibel steht

Die frühen Christen lasen neben der hebräischen Bibel, dem Alten Testament, von Anfang an auch weitere Texte: Evangelien, Apostelgeschichten, Briefe etc. Nur ein Teil davon wurde später in das Neue Testament aufgenommen. Um die anderen, nicht-biblischen Texte ranken sich vielerlei Verschwörungstheorien. Auch wenn diese nicht haltbar sind, lohnen die Texte dennoch einen genauen Blick und helfen zu einem vertieften Verständnis der Bibel.In diesem sachkundigen Buch sind viele interessante Briefe, Evangelien, Apostelgeschichten und Apokalypsen zusammengestellt, unter anderem:Das ThomasevangeliumDas JudasevangeliumDas geheime MarkusevangeliumDie Apokalypse des PetrusDer Briefwechsel zwischen Seneca und PaulusDie Schriften sind in Neuübersetzung abgedruckt. Allgemein verständliche Einleitungen und Kommentare erleichtern das Verständnis.Der AutorUwe-Karsten Plisch ist anerkannter Spezialist für außerbiblische Texte der frühen Christenheit. Er ist Mitglied des Berliner Arbeitskreises für koptisch-christliche Schriften und Mitarbeiter an der deutschen Übersetzung der Texte von Nag Hammadi.
18,00 € *
Sale

Pergamente und Papyri

Aus den vielen erhaltenen Bibelhandschriften den ursprünglichen Text des Neuen Testaments zu rekonstruieren, gleicht dem Legen eines Puzzles mit weit über 1000 Teilen. Manche Teile fehlen, andere passen nicht gut zusammen. Bei diesem Puzzle geht es um Fragen, die für jeden wichtig sind, dem es auf die Verlässlichkeit des Bibeltextes ankommt, etwa darum, ob die berühmte Geschichte von der Ehebrecherin (»Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!«) überhaupt zur Bibel gehört oder warum das Markusevangelium in vielen Handschriften zwölf Verse kürzer ist als in anderen. Der norwegische Theologe und Schriftsteller Hans Johan Sagrusten erzählt in diesem kurzweiligen Buch die spannende Geschichte der ältesten und wichtigsten Bibelhandschriften und erläutert, was wir über den Bibeltext wissen. Das Buch hat in Norwegen für Aufsehen gesorgt und musste rasch nachgedruckt werden. Jetzt wurde es von der international renommierten Übersetzerin Daniela Stilzebach ins Deutsche gebracht. Der AutorHans Johan Sagrusten ist ein norwegischer Theologe, Bibelübersetzer und Schriftsteller. Er ist ein gefragter Vortragsredner und Autor vieler Bestseller in Norwegen. Die ÜbersetzerinDaniela Stilzebach studierte nordische Sprachen und Literatur an der Universität Bergen/Norwegen. Sie ist Übersetzerin vieler literarischer Werke aus Norwegen und anderen Ländern Skandinaviens.
9,99 € * 20,00 €

Bibelreport Sonderausgabe

Sie möchten mehr über die weltweite Übersetzung und Verbreitung der Bibel erfahren? Der Bibelreport der Deutschen Bibelgesellschaft berichtet in fünf Ausgaben pro Jahr über die internationale Arbeit der Bibelgesellschaften, die von der Weltbibelhilfe unterstützt wird. Daneben gibt das Magazin Einblick in Neuigkeiten aus dem Verlag sowie Veranstaltungstipps und geistliche Impulse. Einmal im Jahr erscheint eine Sonderausgabe zu einem besonderen Thema oder Schwerpunkt bibelgesellschaftlicher Arbeit.778 Millionen erwachsene Menschen auf der Welt können nicht lesen und schreiben. Damit bleiben ihnen viele Möglichkeiten in ihrem Leben verwehrt. Abhilfe schaffen Alphabetisierungsprogramme. Auch Bibelgesellschaften in besonders betroffenen Regionen bieten Kurse an, bei denen die Teilnehmenden lesen und schreiben lernen - anhand von biblischen Texten. So können die Teilnehmenden nicht nur im Glauben wachsen, sondern erhalten die Chance für eine bessere Zukunft, für Arbeit und Bildung.
0,00 € *

Bibelreport 4/2022

Sie möchten mehr über die weltweite Übersetzung und Verbreitung der Bibel erfahren? Der Bibelreport der Deutschen Bibelgesellschaft berichtet in fünf Ausgaben pro Jahr über die internationale Arbeit der Bibelgesellschaften, die von der Weltbibelhilfe unterstützt wird. Daneben gibt das Magazin Einblick in Neuigkeiten aus dem Verlag sowie Veranstaltungstipps und geistliche Impulse. Einmal im Jahr erscheint eine Sonderausgabe zu einem besonderen Thema oder Schwerpunkt bibelgesellschaftlicher Arbeit.
0,00 € *

Das Neue Testament - jüdisch erklärt

Erstmalig liegt ein vollständiges, von jüdischen Gelehrten kommentiertes Neues Testament vor. Das Buch ist in einzigartiger Weise geeignet, die Verankerung der christlichen Verkündigung in ihrer jüdischen Umwelt und die bleibende Beziehung des christlichen Glaubens zum Judentum aufzuzeigen.Im ersten Teil ist die aktuelle Lutherübersetzung zusammen mit Kommentaren aus jüdischer Sicht zu jedem einzelnen Bibelabschnitt wiedergegeben. Hinzu kommen 85 thematische Infoboxen, in denen einzelne Fragestellungen vertieft werden. Informative Bucheinleitungen runden diesen Teil ab.Der zweite Teil bietet mehr als 50 Aufsätze zu Themen, ohne deren Kenntnis der Zusammenhang zwischen dem Neuen Testament und seinem jüdischen Kontext unverständlich bleibt. Auch die besondere Situation in Deutschland und Europa wird in den Blick genommen.Die über 80 Autorinnen und Autoren sind international renommierte jüdische Gelehrte. Die amerikanische Originalausgabe wurde von Amy-Jill Levine (Vanderbilt University, Nashville, USA) und Marc Zvi Brettler (Duke University, Durham, USA) herausgegeben. Herausgeber der deutschen Ausgabe sind Wolfgang Kraus (Universität des Saarlandes), Michael Tilly (Universität Tübingen) und Axel Töllner (Institut für Christlich-Jüdische Studien und Beziehungen, Neuendettelsau).Das Buch setzt keine theologischen Fachkenntnisse voraus.
68,00 € *